Modellflugverein 
Emmen-Seetal

Wettbewerbe

RCS Hochstart Wettbewerb

Zugelassen sind: Hochstartfähige Modellsegler ohne Motor

Der Start erfolgt an einer Hochstartvorrichtung (Hand, Winde oder Gummiseil). Der Pilot sagt die gewünschte Flugzeit (max. 240 Sekunden) an. Punkte ergeben sich anhand der Abweichung zur gemeldeten Flugzeit. Die Landung erfolgt in einer vordefinierten Landezohne. Je nach Abweichung zur Mittellinie gibt es einen Punkteabzug.

Das Reglement und die Rangliste findest du im Mitgliederbereich


HLG Wettbewerb

Zugelassen sind: Hand Launch Glider (HLG) Modelle mit einer maximalen Spannweite 1500mm

Gestartet wird am Gummiseil. Geflogen werden zwei Slots, welche zusammen total 240 Sekunden betragen können. Die Landung erfolgt in einer vordefinierten Landezohne. Punkte ergeben die Zeitmessung und die Genauigkeit der Landung im Zentrum der Landezohne.

Das Reglement und die Rangliste findest du im Mitgliederbereich


Elektrosegelflug Wettbewerb

Zugelassen sind: Segelflugzeuge mit Elektromotor und >1500mm Spannweite.

Das Ziel ist es, je zwei Slots à 8 Minuten zu fliegen. Am Ende jedes Slots ist ein Zielfeld zu treffen. Pro Sekunde Abweichung in der Flugzeit und Entfernung nach der Landung im Zielfeld zur Mittellienie, gibt es Punkteabzug.

Das Reglement  und die Rangliste findest du im Mitgliederbereich


Motorflug Wettbewerb

Zugelassen sind: Motorflugzeuge (Elektro/Verbrenner)

Die vorgegebenen Flugfiguren werden einer definierten Reihenfolge nach abgeflogen. Umso sauberer die Figuren geflogen werden, desto mehr Punkte gibt es. Nach total 3 Flügen werden die Punkte zusammengezählt.

Das Reglement findest du im Mitgliederbereich